Produktfotograf für Unternehmen und Firmen für individuelle Darstellung oder Freistelleraufnahmen in Berlin und Falkensee

Um ein Produkt zu erfolgreich zu verkaufen, sollte es für Werbe- und Marketingzwecke erst einmal ins richtige Licht gerückt werden. Hier kommt die Produktfotografie ins Spiel. Die Arbeit als Produktfotograf in einem professionellen Fotostudio in Berlin Mitte bzw. in Falkensee bei Spandau gelegen ermöglicht flexibels Arbeiten durch kurze Anreisewege. Mein hoher Anspruch garantiert auch eine ebenso hohe Qualität bei den Aufnahmen im Fotostudio sowie bei der Nachbearbeitung am Rechner. In mir findern Sie ihren kompetenten Partner für professionelle und moderne Produktfotografie aus der Region.

Themenbereiche

Egal ob Legeware, Schmuck, Schuhe, Food oder einfach nur Freistelleraufnahmen. Damit jedes wichtige Detail erkannt wird, fotografiert Knut Stritzke immer in bester Qualität für ihren Verwendungszweck und in verschiedenen Positionen. Einfach kann ja jeder!

Was ist Produktfotografie und warum ist sie wichtig?

Produktfotografie gehört nicht erst seit heute zur Werbung. Mit dem Aufkommen der digitalen Fotografie und den mit ihr gegebenen Möglichkeiten ist die Produktfotografie jedoch eine andere geworden. Dass sie sich in den letzten zwanzig Jahren sehr verändert hat, ist unterdessen auch dem gesteigerten Bedarf zu verdanken. Vor allem für die derzeit boomende E-Commerce und die massenhaft gegründeten Onlineshops ist doch die digitale Produktfotografie von ganz entscheidender Bedeutung.

Mit wirkungsvollen Fotoaufnahmen möchte man das jeweilige Produkt möglichst genau und vorteilhaft präsentieren, um es attraktiv in den Augen des potenziellen Käufers zu machen. Von der Qualität der Aufnahmen hängt mit anderen Worten auch der Verkaufserfolg ab.

Unter diesen Voraussetzungen hat die Produktfotografie ganz bedeutende Aufgaben zu erfüllen. Die wichtigen Regeln, die bei den Aufnahmen unbedingt zu beachten sind, gibt Schuy ausführlich wieder und erklärt sie anschaulich anhand von vielen aus seiner Hand stammenden Bildbeispielen. Als einen ganz entscheidenden Faktor stellt er dabei zu Recht heraus, dass auf den Fotos, wie bei der Objektfotografie, keine Menschen im Fokus sind. Besonders in Abschnitten, in denen er darauf hinweist, dass anders als bei Porträts man bei den Produktaufnahmen auf die Wiedergabe von unterschiedlichen haptischen Strukturen achten muss, argumentiert Schuy überzeugend. Er wird dabei nicht müde, die altbekannte Maxime „Weniger ist mehr“, die in diesem Kontext in vielerlei Hinsicht eine Bestätigung findet, zu nennen. In diesem Sinne soll sich die Produktfotografie auf die notwendigsten Informationen zum Produkt begrenzen und sich dabei nachhaltig auf die Emotionen vom Betrachter auswirken, wie er es an einer anderen Stelle knapp und bündig formuliert.

Maßstäbe in der Sach- und Produktfotografie setzte:

unter anderem der deutsche Fotograf Albert Renger-Patzsch, der unter anderem für Pelikan und die Jenaer Glaswerke arbeitete.

Zu den Ikonen der modernen Produktfotografie zählt Peter Belanger. Der amerikanische Werbefotograf inszeniert Produkte auf allerhöchstem Niveau. Zu seinen Kunden zählen unter anderen Apple, Nike, Sony und Adobe.

Dem Anspruch soll der Name Knut Stritzke in der Fotografie ebenso gerecht werden.

Mit dem Auge fürs Detail und dem Gespür fürs Licht stelle ich mich auch gern Ihren Herausforderungen. Präzise, zuverlässig, kompetent und zu fairen Preisen. Ich fotografiere Ihr Produkt auch für Werbung, Onlineshops und Kataloge. Sollten Sie Interesse an mir als Produktfotograf haben, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahmen. Ich melde mich schnellstmöglich bei Ihnen zurück.